Dieses Projekt wurde durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Kommission kofinanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Modul 1

Die Philosophie der ICF

Video

M2

Modul 2

Die Struktur der ICF

Modul 3

Kodierung und Beurteilungsmerkmale

M4

Modul 4

Even the all-powerful Pointing has no control about the blind texts it is an almost unorthographic.

Willkommen auf der Website des Erasmus + -Projekts "Eine gemeinsame Sprache für die ersten 1000 Tage!"

Das Projekt hat zum Ziel, Fachkräfte, die mit Säuglingen und Kleinkindern mit Entwicklungsschwierigkeiten arbeiten, für die ICF (die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) zu sensibilisieren. Hebammen, Säuglingskrankenpflegepersonal, Krippenerzieherinnen, Fachkräfte der Frühförderung und der Frühen Hilfen und KinderärztInnen können mithilfe der Projektprodukte mit den Eltern in einer GEMEINSAMEN Sprache notwendige Unterstützungsmaßnahmen für Säuglinge und Kleinkinder (0-3 Jahre) planen. Das Projektkonsortium besteht aus 5 Partnern aus Nordmakedonien, Österreich, Deutschland und der Türkei. Es begann am 1. November 2019 und endet am 30. Juni 2021.

"Eine gemeinsame Sprache in den ersten 1000 Tagen" bietet zwei grundlegende Ergebnisse oder Produkte:

P1

“ICF Trainingsmaterialien”

In 4 Modulen werden die Grundzüge der Philosophie und Verwendung der ICF für Hebammen, Kinderkrankenpflegepersonal, KrippenerzieherInnen und andere Fachkräfte, die mit Säuglingen und Kleinkindern arbeiten,videounterstützt vermitelt.

P2

Kurzguide “ICF”

Dieser Ratgeber bietet einen schnellen praxisorientierten Überblick über wichtige ICF Kodes, die für Fachkräfte in den ersten 1000 Tagen des kindlichen Lebens relevant sind. Aus den ursprünglich 1700 ICF Kodes wurden dabei 100 für die Altersgruppe der Kinder 0-3 Jahren ausgewählt und sind in einer familienfreundlichen Sprache verfügbar.